Shopping: Wenn ich in New York wäre..

Outfit

Eigentlich wollte ich euch heute endlich nochmal Outfitfotos zeigen aber leider ist mein Freund krank geworden und wir mussten die Fotos verschieben. Das ist aber nur halb so schlimm, da ich gestern Abend diese Jeans von Topshop entdeckt habe. Und durch die Inspiration der Fashion Week in New York (an der ich dieses Jahr ziemlich nah dran bin, Novalanalove’s Snapchat sei dank!) ist dieses Outfit entstanden. Soll heißen, wäre ich reich und würde ich eine Rolle bei der New York Fashion Week spielen, wäre das hier mein Outfit. Ja, ich weiß, das ist alles relativ relatitätsfern, aber wie heißt es so schön: Think big, Dream big!

Ich bin schon seit ungefähr 100 Jahren auf der Suche nach einer blauen Bluse, die gut sitzt. Leider bis jetzt ziemlich erfolglos. Ich finde, dass dieses klassische Blusen-Blau direkt so viel Eleganz ausstrahlt und dazu wird nicht einmal der klassische Schnitt benötigt. Diese Bluse von Victoria Beckham wird durch die fließenden Ärmel und die Raffung in der Mitte besonders. und einfach nur wunderschön.

Momentan treten wieder vermehrt die Ketten mit Wishbone-Anhänger auf. Diese hier ist von ASOS. Ich mag das Motiv und kleine, filigrane Ketten sind sowieso mein Ding. Ich würde vielleicht sogar so weit gehen und sagen, dass Statement-Ketten für mich vorbei sind. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich immer Gold wählen, da es einfach besser zu meinem Hautton passt. Allerdings finde ich Armbanduhren in silber schöner, aber die Zeiten des Man-darf-Gold-und-Silber-nicht-mixen sind eh vorbei oder?

Das Fell-Mäntel wieder so in die Mode kommen werden hätte ich wirklich nicht gedacht und während ich mich noch wundere, bin ich auf den Straßen Berlins bereits umgeben von jede Menge Fell. Ja, der Trend wurde offiziell als gut befunden, auch wenn er für mich persönlich nicht in Frage kommt. Nein, danke, ich brauche keine dicke Fellschicht um mich herum, der auf mein zu hohes, tatsächliches Gewicht noch 10 Kilo addiert. Dieses Modell von Marni überzeugt mich durch das relativ kurze Fell und die klassischen Farben.

Ach ja Acne Boots. Jedes Jahr ein neues Modell und jedes Jahr wird es schöner. Nach dem ich ähnliche Stiefeletten von H&M kürzlich weggeworfen habe, fehlt so ein Modell in meiner Sammlung. Klassisch, schwarz, mit kleinem Absatz und schnell angezogen. Besonders das Metalldetail an der Spitze macht den Schuh besonders. Vielleicht nächstes Jahr.

Zuletzt noch so ein Herzstück von mir und zwar die Falabella von Stella McCartney. Mir gefällt das raue Nicht-Leder und vor allem die Kettenhenkel. Seit DariaDaria sie vorgestellt hat (Bester Blog! Beste Frau!) ist es Liebe zwischen uns beiden. Obwohl sie noch nichts davon weiß. Dieses Jahr möchte ich langsam anfangen mit den kleinen Designer-Taschen wie zum Beispiel von Rebecca Minkhoff. Und wer weiß vielleicht finden wir irgendwann zusammen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s