Personal: Wollt ihr später mal Kinder?

Zuerst will ich erstmal sagen dass ich meine Nachbarn echt nett finde. Ich mag es wenn man sich kennt und grüßt und sich auch mal unterhält. Ich bin jetzt 21 und bin seit 4 Jahren vergeben und wohne seit 2 Jahren in Berlin. Diese Frage, ob ich später mal Kinder will, habe ich in letzter Zeit mehrfach von Bekannten und von Nachbarn gehört.

Die große Frage ist: Bin ich dämlich oder ist bloß die Frage dämlich? Hab nur ich das Gefühl, dass die Frage ziemlich unhöflich und altmodisch ist? Was wäre wenn ich zum Beispiel keine Kinder kriegen könnte oder aber schon eine Abtreibung hinter mir hätte? Was als kleines Small-Talk-Thema gedacht ist, wird zu etwas sehr persönlichem. Es ist nett gemeint und doch absolut unangebracht. Ich bin 21 und ich bin stolz darauf, wenn meine Wohnung aufgeräumt ist und mein Hund gut versorgt aus. Manche Menschen sind in dem Alter stolz, wenn sie das Studium nicht nach dem zweiten Semester abbrechen und mindestes zweimal die Woche ohne Kater aufwachen.

personal

Meine kleine Schwester und ich, September 2000

Wenn enge Freundinnen mich sowas fragen bin ich keinesfalls beleidigt aber von Bekannten fühle ich mich von der Frage in die Enge getrieben. Nur weil wir ein paar Jahre zusammen sind und zusammen wohnen muss man direkt Kinder machen?

Vielleicht spinne ich total aber für mich ist die Frage nicht bloß unangebracht sondern auch ziemlich sexistisch. Ich habe eine Vagina und deswegen muss ich sofort Kinder machen sobald ich einen Partner habe? So nach dem Motto: Deine Teenager-Lifestyle ist vorbei und jetzt fang bitte an zu gebären! Ich frage mich warum man mich nicht nach meinem Studium oder nach einen beruflichen Zielen?

Die Männer fragt man wie läuft es im Job? Und die Frauen fragt man nach Kindern? Ich fühle mich reduziert auf eine Aufgabe, die ich anscheinend verpflichtend erfüllen muss. Für mich ist eine Frage, die übrig geblieben ist aus einer Zeit, als die Frauen wirklich keinerlei Möglichkeiten auf Karriere hatten und Kinder und Haushalt ihre Lebensaufgabe war.

Mittlerweile antworte ich meistens, dass ich erstmal studieren möchte und dann erstmal ein paar Jahre arbeiten will. Sobald man schwanger ist dreht sich das ganze Leben nur um Kinder und das bleibt auch erstmal die nächsten Jahre so. Ich muss nicht jetzt schon anfangen zu planen, wie ich das Kinderzimmer später streichen möchte.

Ich möchte hier nicht jemanden runtermachen sondern einfach nur die Thematik besprechen. Wie seht ihr das Thema? Habt ihr euch auch schonmal von der Frage überrumpelt gefühlt oder macht es euch eher Stolz, wenn man danach fragt?

Advertisements

2 Gedanken zu “Personal: Wollt ihr später mal Kinder?

  1. Ich muss zugeben, ich hab die Frage früher auch gestellt, aber nur im Freundeskreis. Näher betrachtet ist die Frage ziemlich dämlich: denn, wenn jemand keine Kinder will, bindet er es meist nicht jedem auf die Nase, um das blöde Folgegespräch (in demman dann meist verurteilt wird) zu vermeiden… der Verurteilung kann man nur entgehen, sofern man glaubhaft beteuern kann, keine Kinder bekommen zu können (dann folgt das Adoptionsgespräch 😕). Lautet die Antwort: Ja wollen wir, ist der d
    Smalltalk eigentlich beendet, denn alles weitere ist irrelevant oder nicht planbar. Im Übrigen finde ich die Frage bei einer 21 jährigen Studentin eh unangebracht.
    Antworte am besten mit ner doofen Gegenfrage: Wollen Sie später mal ein Haus, Cabrio, Weltreise, Platz im betreuten Wohnen? 😉 Lg Frau Einstrich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s